Moldawien 

Straßenbahn, Stadtbahn, Trolleybus, U-Bahn

Moldawien
 
Hauptstadt: Chișinău
Bevölkerung: 3.550.852
Fläche: 33.843 km²
Wärhung: Moldauischer Leu

 

 

 

 

Die Republik Moldau erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung über 350 Kilometer und west-östlich über 150 Kilometer. Das Land ist mit
seiner Gesamtfläche von 33.843 Quadratkilometern eher klein und liegt im weltweiten Vergleich im hinteren Drittel. Das Kerngebiet liegt
größtenteils zwischen den beiden größten Flüssen Dnister (moldauisch/rumänisch Nistru) und Pruth (Prut) und damit in der historischen Landschaft Bessarabien. Der Norden grenzt an die Podolische Platte der Westukraine.

Ein kleinerer Teil des Landes (etwa 17 % der Bevölkerung auf 12 % der Fläche) liegt östlich des Dnister und hat sich 1992 im Zuge des Transnistrien-Konflikts als Transnistrien abgespalten. Der südlichste Punkt der Republik Moldau ist Giurgiulești, an dem das Land einen etwa 600 Meter langen Zugang zur Donau besitzt. Der Name der Republik Moldau leitet sich vom Fluss Moldau/Moldova (nicht zu verwechseln mit der Moldau in Tschechien) ab, obwohl das heutige Staatsgebiet nicht mehr von diesem Fluss berührt wird.

 

 

 

Powered by Phoca Maps