Tschechische Republik
Straßenbahn, Stadtbahn, Trolleybus, U-Bahn

 
             
  Details zum Land          
             
  Hauptstadt Olomouc Der Olomoucký kraj, dt. Olmützer Region, ist eine der 14 Regionen Tschechiens. Die Region liegt im Norden Mährens und umfasst zusätzlich den äußersten Westen der historischen Landschaft Tschechisch-Schlesien. Verwaltungssitz ist Olomouc (Olmütz). Im Norden grenzt die Region 104 km lang an Polen, innerstaatlich an die Bezirke Mährisch-Schlesien, Zlín, Südmähren und Pardubice. Die Fläche beträgt 5.267 km² und hat einen Anteil an der Gesamtfläche Tschechiens von 6,7 % (2005). In 397 Gemeinden, davon 26 Städte, leben etwa 633.925 Einwohner (2017).

Der Norden besteht aus dem Altvatergebirge mit dem höchsten Punkt der Region, dem Berg Praděd (1.492 m ü. M.). Der Süden wird von der Haná-Ebene bestimmt, durch die die March fließt, und in welcher sich auch der tiefste Punkt bei Kojetín befindet mit 190 m ü. M. Viel besucht ist der Naturschutzgebiet Jeseníky mit dem größten Moorgebiet Mährens Rejvíz in Zlaté Hory, dem 45 Meter hohen Wasserfall und der Talsperre. Sehenswert sind auch die Wälder in dem Naturschutzgebiet Litovelské Pomoraví mit vielen seltenen Arten der Pflanzen- und Tierwelt. Zu finden sind hier auch einige Höhlen in der Gegend Javoříčko, Mladeč und Zbrašov. 728 Beherbergungsgebiete (der niedrigste Stand in Tschechien) befinden sich größtenteils in den touristischen Regionen der Okres Jeseník und Šumperk.
 
  Bevölkerung 633.925  
  Fläche 5.267 km²  
       
       
  Städte    
       
   Olomouc  
     
     
     
     
     
     
     
             

 

Powered by Phoca Maps